Take it to the next level

Im Zuge der EM-Übertragungen seid ihr wahrscheinlich schon einmal auf diese Nike Werbung gestoßen, wenn auch nur in gekürzter Version. Da ich finde, dass es sicherlich eine der besten Werbungen der letzten Zeit ist, hier der komplette Clip “Take it to the next level“.

Hier noch die kleine Erinnerung, dass Nike seit Jahren gute Fußball-Werbungen produziert, die man immer noch ausstrahlen könnte: “Losers go home

Clueso

Clueso und sein neues Album “So sehr dabei” erfreuen sich aktuell über starke Präsenz in den Medien. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass sich der sympathische junge Deutsche immer mehr vom Hip Hop entfernt und damit ein breiteres Publikum anspricht. Das soll aber nicht heißen, dass sich an der Qualität seiner Musik etwas geändert hat. … lies weiter

Trio mit vier Fäusten

Alle, die sich noch an diese unterhaltsame Serie aus den 80ern erinnern können haben Grund zur Freude, denn Kabel 1 (wer auch sonst) strahlt das “Trio mit vier Fäusten” wieder aus. Leider werden eher nur die Nachtschwärmer etwas davon haben, da die Sendetermine mitten in die Nacht fallen, aber immerhin. Ein Comeback für das es sich lohnt aufzubleiben.

You Can Do Anything

Eine schöne Überschrift und ein Satz, den sich wohl viele Künstler zu Herzen genommen haben. So auch die folgenden Musiker aus Nordamerika und England, die kürzlich neue Alben veröffentlicht haben. … lies weiter

NBA Finals

Das es neben der EM auch noch etwas anderes gibt kann man zurzeit recht leicht übersehen. Aber tatsächlich laufen auch die NBA Finals und beginnen gerade ziemlich spannend zu werden. Im Zuge dessen hat die NBA (wieder) ein Werbe-Video veröffentlicht, dass diverse Videos der diesjährigen Playoffs königlich abschließt. Hier gehts zu “There can only be one

Venedig und Italien gegen Holland

Ein relativ Italien-lastiger Titel für diesen kurzen Artikel. Ich möchte eigentlich nur auf zwei neue Photoalben hinweisen, die sich seit kurzem im Web befinden. Das erste ist von meinem Kurzurlaub in Venedig Ende Mai, als ich zusammen mit ingenuity meinem Erasmus-Freund Alvise einen Besuch abstattete. Das zweite Album ist hingegen aus Wien, genauer gesagt aus der Euro 2008 Fanzone am Heldenplatz und zeigt den Funkmaster und mich beim erfreulichen Spiel Holland gegen Italien. Viel Spaß.

is er da is er weg, wieder da, wieder weg.

Nachrichtendienstlichen Berichten zufolge hielt sich Gregor S. in der Zeit von Sonntag 8. Juni bis etwa Dienstag 10. Juni zwischen St.Pölten und der Bundeshauptstadt auf. Zweck der Blitzvisite war das Auslösen des VW Multivan, auch genannt “der Bus”. Was aber an der schrecklichen Übermacht behördlicher Allgewallt in einem bürokratischen Solferino endete. Heldengleich warf er sich gegen die wilden Versicherungs-Horden und wütende Verkehrsamt-Barbaren. Profiteur der ganzen Szenerie dürfte wohl einzig die nunmehr prosperierende Dorf KFZ Werkstätte sein, die bereits beim saftiges-Steak-auf-den-Grill-legen beobachtet wurden!
Völlig verarmt und dem (leichten) Wahn verfallen wurde S. Zigaretten rauchend gesichtet, er gilt als kaum ansprechbar und etwas verloren.
Gegen 14.22 am Dienstag wird er einen Taktischen Rückzug auf eine einsame Bodenseeinsel antreten und dort einen weiteren infernalen Schlag gegen die fortschrittsfeindlichen Maschinen(Bus)stürmer zu planen und durchzuführen.

3 Doors Down

Die Nordamerikanische Band 3 Doors Down kann man getrost als Konstante in der Musikwelt bezeichnen. Seit fast 10 Jahren verdienen sie ihren Lebensunterhalt mit Musik und von den in dieser Zeit veröffentlichten Alben kann man keines als annähernd schlecht beschreiben. Dasselbe gilt auch für ihr aktuelles Werk “3 Doors Down“. … lies weiter

EM Vorbereitung

Morgen geht sie los, die Euro 2008, und ganz Wien scheint sich bereits auf diesen Event vorbereitet zu haben. So auch ein Lokal, das uns Allen nur zu gut bekannt ist. Mal sehen ob ihr anhand dieses Fotos erraten könnt welches das ist. (Entschuldigt bitte die schlechte Qualität!)

Euro 2008 – Was wir glauben

Die Europameisterschaft steht mittlerweile schon direkt vor der Tür, Zeit also ebendiese (die Tür nicht die EM) zu öffnen und sie (die EM nicht die Tür) willkommen zu heißen. Oder natürlich sie zu verfluchen, das hängt von der persönlichen Einstellung ab. Da der Funkmaster und ich aber eher zu den Freunden der Euro gehören rollen wir schon mal den roten Teppich aus und zeigen euch unsere Einschätzung des Turniers. … lies weiter

Folge Funkmaster und Pietropizzi auf Twitter.

zum Seitenanfang