The All-American Rejects @ Arena

Es hätte ein großartiges Konzert im Flex werden sollen, doch auf Grund der hohen Popularität der Band und den vielen Karten, die in kürzester Zeit verkauft wurden hat man sich entschieden diesen Event in die Arena zu verlegen um noch mehr Fans der All-American Rejects die Chance zu geben einen Blick auf ihre Helden zu erhaschen. … lies weiter

Alkbottle’s Next Schlagzeuger

Das war das Motto unter dem der Auftritt der Wiener Kultband Alkbottle gestern Abend in der Szene stand. 8 Schlagzeuger wurden getestet und durften jeweils 2 Songs lang die Band um den prominenten Frontmann Roman Gregory begleiten. 4 davon sind nun weiter und dürfen sich bei den kommenden Konzerten beweisen. Das gerade diese Band ein öffentliches Casting für einen Musiker abhält wirkt dabei ein wenig absurd und doch passend.
Überhaupt, die Präsenz eines Gregory zwischen den Liedern war leicht irritierend, kennt man ihn doch nur zu gut aus dem Fernsehen. Während der Songs war davon aber nichts zu spüren und so kamen die zahlreich angereisten (es war ja in Simmering) “Bottleheads” bei einer gelungenen Mischung aus Altem und Neuen auf ihre Kosten. Das nächste Mal zu bestaunen werden Alkbottle am 6. Juli in der Arena sein und wer was erleben will, geht hin.

Staind @ Arena

Freitag, der 6. Februar 2009, 18 Uhr 55. 2 Freunde der Musik treffen sich um auf ein Konzert zu gehen. Der Weg in die Arena ist nicht weit und zahlreiche Fans der Gruppe Staind teilen diesen. Beim Veranstaltungsort angekommen wird nun das Hauptaugenmerk auf die Platzwahl gerichtet. Die Entscheidung fällt auf einen Sitzplatz in der vorletzten Reihe, man ist ja keine 20 mehr. … lies weiter

Funeral For A Friend @ Arena

Gestern gab es in der Arena ein Konzert von Funeral For A Friend zu hören. Vorgruppen waren die sehr gut klingenden Wiener From Dawn To Fall, eine Band die man sich merken sollte, und die Cancer Bats aus Kanada, auf die man nicht mal verlinken möchte, bevor um kurz vor 10 der Hauptact die Bühne betrat. Leider war der Sänger von FFAF durch die Grippe geschwächt, was seiner Stimme anzuhören war und zu regelmäßigen Aussetzern während der Songs geführt hat. Abgesehen davon haben FFAF an diesem Abend immer wieder angedeutet, dass sie live wirklich gut sein können. Irgendwann kam der Hit und die Stimmung war am Höhepunkt und kurz darauf war das Konzert aus. Wirklich schade, denn hätte der Auftritt länger als eine Stunde gedauert wäre es vielleicht mehr als eine Vorschau auf ihr Können gewesen.

Funeral For A Friend

Mit ihrem Hit “Into Oblivion” konnten Funeral For A Friend vor nicht mal 12 Monaten den Sieg in der Kategorie “Best Song” verbuchen und auch abseits des Blogs haben sie wohl endgültig den Durchbruch geschafft. Das aktuelle Album “Memory and Humanity” soll den Bekanntheitsgrad noch weiter anheben. … lies weiter

Staind

Das letzte Album gab es vor 3 Jahren, vor 2 Jahren dann die Veröffentlichung des Best of’s “The Singles 1996–2006” und wären die Musiker von Staind nicht beständig weiter getourt, man hätte als Fan schon nervös werden können. Für die Anhänger, die es tatsächlich geworden sind, kam vor kurzem die endgültige Erlösung, denn das sechste Studioalbum “The Illusion of Progress” wurde herausgebracht. … lies weiter

Folge Funkmaster und Pietropizzi auf Twitter.

zum Seitenanfang