Welche passender Titel für das folgende Review. Einerseits über Gruppen von denen man bisher wenig bis gar nichts gehört hat, andererseits über das neue Album von Matt Costa, das nun mal diesen Titel trägt. Darum fangen wir auch gleich mit ihm an. … lies weiter ›