Sein Status in der Musikszene ist schon fast der eines Gottes, denn nicht wenige namhafte Künstler wurden von ihm bereits mit Hits versorgt. So auch Nelly Furtado und Justin Timberlake, deren kürzliche Erfolge durchaus auf den Produzenten Timbaland zurückzuführen sind. Jetzt gibt es mit “Timbaland Presents Shock Value” wieder mal ein eigenes Album und die Stars stehen Schlange um daran teilhaben zu dürfen.

Das ist auch genau die Art wie sich das Album präsentiert, denn sobald man auf die Tracklist blickt fällt dem geschulten Auge auf, dass bei jedem Song (außer dem Opener “Oh Timbaland“) ein featuring daneben steht. Eigentlich auch noch nichts Ungewöhnliches für eine Hip Hop Platte, denn bei der ersten Hälfte findet man Namen wie eben Nelly Furtado, Justin Timberlake, Missy Elliot, Dr.Dre oder 50 Cent. Richtig interessant wird es gegen Ende der CD, wo dann plötzlich Künstler wie The Hives, Fall Out Boy oder gar Elton John auftauchen und der Musik eine ganz neue Wendung geben.

Die besten Songs sind:

  • Oh Timbaland
  • Give it to me” (feat. Nelly Furtado & Justin Timberlake)
  • Release” (feat. Justin Timberlake)
  • Why I are” (feat. Keri Hilson & D.O.E.)
  • Fantasy” (feat. Money)
  • Scream” (feat. Keri Hilson & Nicole Scherzinger)
  • Time” (feat. She Wants Revenge)
  • One and only” (feat. Fall Out Boy)

An Ideenreichtum mangelt es hier nicht und somit ist “Timbaland Presents Shock Value” ein sehr ausgeglichenes Album, das viele eingängige Melodien zu bieten hat. Sollte man jedoch überhaupt keine Neigung zum Hip Hop verspüren ist man hier trotz der Vielseitigkeit total fehl am Platz.

Hier gehts zu Homepage und Hörproben.