Vor 2 Jahren haben Trapt das Album “Someone In Control veröffentlicht und wurden dafür, auch hier, gebührend gefeiert. Dennoch ist es der Band aus Kalifornien nie so richtig gelungen den Platz im Rampenlicht zu halten. Vielleicht kann das aktuelle Werk etwas daran ändern.

Das sollte es eigentlich, denn “Only Through the Pain“, so der Titel, ist ein außerordentlich starkes Album geworden. Das beweisen bereits die ersten Nummern, die wie das restliche Werk, Band-typisch, im Stil des Post Grunge (lt. Wikipedia) angelegt wurden. Man könnte wohl auch Rock bis PunkRock dazu sagen.
Dabei ist es nicht gerade zweckdienlich diese Platte musikalisch Kategorisieren zu wollen, da sie besonders durch ihre Vielseitigkeit auffällt.

Die stärkste Nummer der Cd ist wohl die aktuelle Single “Who’s Going Home With You Tonight” aber auch “Wasteland“, “Curiosity Kills” sowie die ruhigeren Nummern “Black Rose” und “Wherever She Goes” wissen zu überzeugen und haben Hit-Potential. Der Song “The Last Tear” sticht dabei noch durch das gewisse Etwas in den Lyrics hervor.

Only Through the Pain” von Trapt ist ein Album, dass den Hörer sofort in seinen Bann zieht. Das gelingt auch dadurch, dass es so gut wie keine Schwachstellen hat und damit durchgehenden Hörgenuss bietet. So ist es sicherlich unter den Top Erscheinungen des Jahres einzuordnen.

Hier gehts zu Homepage und Hörproben.